Regulärer Versand - Wir sind für Sie da.

0

Ihr Warenkorb ist leer

Merinowolle - Eigenschaften und Vorteile der funktionalen Naturfaser

Februar 12, 2020

Merinowolle Schurwolle vom Merinoschaf

Merinowolle ist DAS Lieblingsmaterial von Sport- und Outdoorbegeisterten. Die Naturfaser ist weich, atmungsaktiv, riecht auch bei häufigeren Tragen nicht, wärmt und kühlt. Doch woher stammen diese ganzen Vorteile? Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über das Merino-Wunder.

 

Inhalt: 

Was ist Merinowolle

Was ist der Unterschied zwischen Schurwolle und Merinowolle

Warum kratzt Merinowolle nicht?

Eigenschaften von Merinowolle

Warum wärmt Merinowolle?

Merinowolle im Sommer?

Warum riecht Merinowolle nicht?

Woher kommt die Merinowolle?

Merinowool made better

Infografik Merinowolle

 

Was ist Merinowolle?

Als Merinowolle wird die hochwertige Schurwolle vom Merinoschaf bezeichnet. Das Fell des Merinoschafs besteht aus leichten, dünnen Haaren und hält extremen Temperaturschwankungen stand.

 

Was ist der Unterschied zwischen Schurwolle und Merinowolle?

Im Gegensatz zu gewöhnlicher Schafwolle sind die Merinofasern viel feiner und nur halb so dick. Die Merinofasern bewegen sich im Bereich zwischen 16,5 und 24 Mikrometer (= tausendstel Millimeter). Zum Vergleich: Menschliches Haar ist ca. 30 bis 80 Mikrometer dick.

 

Warum kratzt Merinowolle nicht?

Stoffe fühlen sich kratzend an, wenn dickere Fasern auf die Haut treffen und sich bei der Berührung nicht krümmen. Die menschliche Empfindlichkeitsschwelle liegt bei 25 Mikrometer - deshalb kratzt normale Wolle, wohingegen sich Merinowolle angenehm weich anfühlt.

Unterschied Menschliches Haar vs. Merinowolle

 

Eigenschaften von Merinowolle

Schafwolle und speziell Merinowolle bietet von Natur aus viele Vorteile. Sie:

  • kratzt nicht
  • ist atmungsaktiv
  • ist temperaturregulierend – kühlt im Sommer und wärmt im Winter
  • bildet keine unangenehmen Gerüche
  • speichert Feuchtigkeit, ohne sich feucht anzufühlen
  • wärmt auch in feuchtem Zustand
  • transportiert Feuchtigkeit nach außen
  • knittert nicht
  • ist schwer entflammbar
  • lädt sich nicht elektrostatisch auf
  • hat einen natürlichen UV-Schutz
  • ist biologisch abbaubar
  • ist eine erneuerbare, nachhaltige Faser

 

Warum wärmt Merinowolle?

Diese natürlichen Eigenschaften hat die Merinowolle der Struktur und Form ihrer Fasern zu verdanken. Durch die starke Kräuselung legen sich die Fasern eng übereinander und bilden sogenannte Luftkammern. Diese Luftkammern schließen die Körperwärme ein. Es entsteht ein isolierender und temperaturregulierender Effekt, da Luft ein sehr schlechter Wärmeleiter ist und die Wärme nicht nach draußen abgibt.

 

Merinowolle im Sommer?

Ja, Produkte aus Merinowolle sind auch optimal für heißere Tage geeignet. Denn die Wolle besitzt die Fähigkeit, bis zu 33 % des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufzunehmen. Die Feuchtigkeit wird dann im Faserinneren eingelagert, gleichzeitig bleibt die Faseroberfläche trocken. So nimmt sie beispielsweise Schweiß oder Regen von der Haut auf und speichert sie in ihren Fasern. Die warme Sommerluft führt dazu, dass die aufgenommene Feuchtigkeit an der Außenseite verdunstet. Dabei entsteht die Verdunstungskälte, die ein kühlendes Gefühl auf der Haut hinterlässt. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Textilien einen hohen Wollanteil aufweisen. Je höher der Wollanteil, desto besser der Feuchtigkeitstransport.

 

Warum riecht Merinowolle nicht?

Wussten Sie das Schweiß eigentlich geruchlos ist? Grund für das unangenehme Riechen sind die Bakterien die beginnen, den Schweiß zu zersetzen. Kunstfasern haben eine sehr glatte Struktur, in der sich Schweiß und Bakterien besonders gut einnisten können. Merinowolle hat hingegen eine schuppige Oberfläche, die das Festsetzen von Bakterien fast unmöglich macht. Zusätzlich verfügt Merinowolle über einen Selbstreinigungseffekt. Sie besteht aus zwei unterschiedlichen Zelltypen, die sich ständig aneinander reiben. Durch den konstanten Reibungsprozess, reinigt sich die Faser immer wieder von selbst.

 

Woher kommt die Merinowolle?

Der größte Teil der Merinoschafe lebt in Australien, Neuseeland, Südamerika und Südafrika. Die Schafe können höchstens zwei Mal jährlich geschoren werden. Bei der Herkunft der Wolle ist auch der Tierschutz ein wichtiger Aspekt, der beachtet werden muss. Vor allem von australischen Landwirten wird das schmerzhafte Mulesing-Verfahren immer noch angewandt. Dabei wird das Einnisten von Fliegenlarven, durch die Entfernung von überschüssiger Haut am Hinterteil, verhindert.

 

Weltkarte Herkunft Merinowolle

 

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, woher die Merinowolle stammt. Auch ein günstiger Preis ist häufig auf die Herkunft der Wolle zurückzuführen. Ein Produkt aus mulesingfreier Wolle ist meistens etwas teurer. Dafür bekommt man aber auch eine tolle Qualität - ohne schlechtes Gewissen.

Für uns ist Tierschutz ein sehr bedeutendes Thema, daher beziehen wir unsere hochwertige, mulesingfreie Merinowolle nur von Landwirten aus Uruguay. Außerdem achten wir auf einen hohen Standard bei der Schafhaltung, der von unseren Lieferanten kontinuierlich geprüft wird.

Mehr dazu in unserem Post: Nein zu Mulesing

 

Merinowool made better

Bei uns fängt die hohe Qualität bereits bei der Auswahl der Grundmaterialien an. Für die Merinoprodukte werden die mulesingfreien Garne doppelt verzwirnt. So sind sie stabiler und halten länger.

Je nach Anforderungen an das Produkt werden die Stoffe anschließend unterschiedlich gestrickt und veredelt:

  • Durch unsere entwickelte 3D-Stricktechnik entsteht ein einzigartiger Stretch-Effekt. Der Stoff ist flexibel und trotzdem stabil – perfekt für einen Schuh mit außergewöhnlichem Tragegefühl.
  • Die entwickelte Aufrau-Maschine macht die Stoffe – widersprüchlich zum Namen - noch weicher.
  • Beim Walkverfahren verfilzen sich die Wollfasern und es entstehen kleine Luftkammern, die wie eine Dämmung wirken.

Durch die speziellen Herstellungsverfahren verstärken wir die natürlichen Eigenschaften der Merinowolle, um so einzigartige Produkte zu entwickeln.

Zitat Markus Giesswein

  

Infografik Merinowolle

Zur besseren Übersicht haben wir hier noch einmal alle Informationen über Merinowolle in einer Infografik zusammengefasst:

Infografik Merinowolle

Um die Grafik zu vergrößern einfach draufklicken.
 

 

Entdecken Sie unsere Produkte aus hochwertiger, mulesingfreier Merinowolle:
Merino RunnersWool Cross XMerino Wool Knit


Vollständigen Artikel anzeigen

Sneaker zum Anzug
Sneaker zum Anzug? Mit diesen 7 Tipps gelingt Ihnen das perfekte Styling.

März 30, 2020

Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihre Sneaker auch zum Anzug kombinieren können. Lesen Sie unsere 7 Styling-Tipps.
Mehr lesen
Bleib zuhause - Hausschuhe
Giesswein Hausschuhe: Gemütlichkeit für Zuhause

März 27, 2020

Auf der Suche nach dem perfekten Hausschuh?
Mehr lesen
Schuhe barfuß tragen
Bereit für den Sommer: Schuhe barfuß tragen

März 24, 2020

Wir verraten Ihnen warum Sie unsere Merino Schuhe sorgenfrei barfuß tragen können.
Mehr lesen