0

Ihr Warenkorb ist leer

Blog > News
04.12.2019

Nein zu Mulesing

Unser Versprechen: ausschließlich mulesingfreie Merinowolle für unsere Produkte

Merinowolle ist weich, temperaturregulierend, wasser- sowie schmutzabweisend, antistatisch, knitterfrei und bildet keine unangenehmen Gerüche - sozusagen DER Alleskönner. Neben dem hohen Tragekomfort im Vergleich zu anderen Wollsorten ist die Merinowolle zu 100% natürlich und nachhaltig.

Wer wünscht sich da keine kuschlige Merinokleidung? Doch leider gibt es auch hier eine Schattenseite, die vielen bisher noch nicht bekannt ist: Mulesing.

 

Was ist Mulesing?

Beim Mulesing-Verfahren wird den Lämmern ohne Betäubung überschüssige Haut am Hinterteil entfernt, um das Einnisten von Fliegenlarven zu verhindern. Denn sind die Schafe von Fliegenmaden befallen, kommt es zu schweren Infektionen, die sogar zum Tod führen können. Durch das Mulesing soll eine glatte vernarbte Fläche entstehen, in der sich keine Insekten mehr festsetzen können. Hauptsächlich wird diese Methode noch in Australien und teilweise in Neuseeland angewandt, da nur hier diese spezielle Fliegenart vorkommt.

Was bedeutet Mulesing

 

Viele von Ihnen fragen sich jetzt wahrscheinlich:

Gibt es denn keine Alternativen zu Mulesing?

Farmer und Forscher versuchen stetig Alternativen zu finden wie die Verwendung von Insektiziden oder das mehrfache Scheren des Hinterteils. Doch diese sind mit viel Aufwand und hohen Kosten für die Landwirte verbunden.

Mittlerweile verwendet immerhin ein Teil der Schafzüchter in Australien Betäubungs- oder Schmerzmittel, damit das Vorgehen für die Tiere wenigstens ein bisschen erträglicher gemacht wird.

Die Züchtung von Schafarten mit weniger Hautfalten und somit weniger Wolle, wäre eine langfristige Möglichkeit. Diese bieten weniger Angriffsfläche für die Fliegen und werden daher seltener befallen.

 

Wir tragen Verantwortung: nur mulesingfreie Wolle für GIESSWEIN Produkte.

Nur mulesingfreie Produkte bei Giesswein

Für uns gibt es noch eine bessere aber auch teurere Alternative. In Ländern wie zum Beispiel Uruguay oder Patagonien existiert dieser Fliegenmadenbefall nicht, somit ist die Wolle sozusagen von Haus aus mulesingfrei. Da für uns als Unternehmen Tierschutz ein zentrales und sehr wichtiges Thema ist, verwenden wir für unsere Produkte nur hochwertige Merinowolle von Landwirten aus Uruguay. Außerdem achten wir auf einen hohen Standard bei der Schafhaltung, der von unseren Lieferanten kontinuierlich geprüft wird.

Um noch einen Schritt weiterzugehen haben wir mit allen unseren Kooperationspartnern Verträge vereinbart, die uns die Lieferung von mulesingfreier Wolle garantieren.

Denn der respektvolle Umgang mit Tieren ist für uns und unsere Lieferanten ein klares MUSS!