Blog > News
07.06.2021

Ski-Legende Hermann Maier zu Besuch bei Giesswein

Als Familienunternehmer in dritter Generation beschäftigen sich Markus und Johannes Giesswein seit dem Kindesalter mit Wolle. Die Brüder haben es sich zur Mission gemacht, die positiven Grundeigenschaften von Wolle so einzusetzen, dass neue und einzigartige Produkte entstehen. Der außergewöhnliche und zukunftsorientierte Weg vom Familienunternehmen hat sich zuletzt während der Coronakrise bemerkbar gemacht – seither boomt der Onlinehandel regelrecht. Giesswein war darauf jedoch gut vorbereitet, denn bereits seit dem Launch der Merino Runners 2017, die teilweise vom Einzelhandel verschmäht wurden, setzte das Unternehmen auf den Ausbau der alternativen Absatzstrategie im Internet. Ein kluger Schachzug, denn mittlerweile erzielt das Unternehmen 80% seines Umsatzes im Onlinehandel.

Hermann Maier an die Nähmaschine bitte!

Ein großer Schritt in diese Richtung war die Einrichtung des automatischen Fertigwaren-Lagers AutoStore® im Juli 2020. Da die Raiffeisen Bank dieses Projekt finanzierte, war nun Werbepartner und Ski-Legende Hermann Maier zu Besuch in der Firmenzentrale in Brixlegg. Mit seiner sympathischen und direkten Mundart beschreibt er den Erfolgsweg des Unternehmens, das in der Produktentwicklung auf hohe ethische und ökologische Standards, innovative Ideen und nachhaltige Produktionsmethoden setzt. Nachhaltigkeit ist bei Giesswein ein sehr wichtiges Thema: Die Natur zeigt uns immer wieder, dass sie eine Vielfalt an hochwertigen und strapazierfähigen Materialien für die Herstellung hochwertiger Produkte bereithält. Hermann Maier begibt sich auf die Spur der umweltfreundlichen Produktion in Tirol und legt sogar selbst Hand an bei der Herstellung der Wollhausschuhe "Veitsch". Wie er sich dabei anstellt erfahrt ihr im Video.