Blog > News
19.08.2019

GIESSWEIN Firmengeschichte

GIESSWEIN zeichnet sich durch die Einzigartigkeit aus, ausschließlich Materialien auf natürlicher, organischer oder recycelter Basis zu verarbeiten.

 

Über GIESSWEIN

Im Jahr 1954 begann GIESSWEIN erstmals mit der Produktion von Strickpullovern. In den 60er und 70er Jahren stieg GIESSWEIN schnell zum größten österreichischen Hersteller von Strickwaren und Wollfilz auf. 

20 Jahre später – 1974 – stellte GIESSWEIN seinen ersten Hausschuh aus Woll-Filz vor. Dieser war ein unerwarteter Erfolg und setzte den Grundstein für die anhaltende Erfolgsgeschichte in dieser Branche. Seit 1974 hat GIESSWEIN über 50 Millionen Paar Hausschuhe hergestellt.

Die Basis für diesen Erfolg stellt die hauseigene Wollstoff-Produktion von GIESSWEIN, verbunden mit einer ökologischen, hochwertigen und komfortorientierten Tradition, dar. Die detaillierte Geschichte des GIESSWEIN Hausschuhs kannst du in diesem Blogartikel nachlesen: Zum Blog >

Auch heute ist GIESSWEIN noch zu 100% ein Familienunternehmen. Markus und Johannes Giesswein sind derzeit an der Unternehmensspitze – die dritte Generation der Familie Giesswein, die das Unternehmen leitet.

Unternehmensleitung Giesswein

 

Unsere GIESSWEIN Green Strategy

Schon damals in den 90er Jahren, als sich nur wenige Unternehmen ernsthaft um unser weltweites Ökosystem kümmerten, war GIESSWEIN bereits ein Pionier auf diesem Gebiet.  GIESSWEIN führte im Jahr 1997 eine Wasser-Recyclinganlage in die Textilproduktion ein. Damals war es die erste Textilwasser-Recyclinganlage Österreichs. Eine weitere GIESSWEIN-Verpflichtung ist der Umgang mit nicht verwendeten Materialien. Alle Abfälle aus unserer Textilproduktion werden zu 100% recycelt und erhalten neues Leben. Wir tragen Sorge für die Ressourcen unserer Welt und verwenden deshalb ausschließlich Materialien auf natürlicher, organischer oder recycelter Basis.