Regulärer Versand - Wir sind für Sie da.

0

Ihr Warenkorb ist leer

Die Geschichte des Sneakers

März 16, 2020

Geschichte des Sneakers

Der Ursprung der Sneaker reicht weit zurück in das 19. Jahrhundert. Weiter als Sie wahrscheinlich vermuten. Heutzutage sind Sneaker nicht mehr wegzudenken. Wir tragen sie in der Arbeit, beim Sport, beim Spazieren, in der Schule, abends im Restaurant – Sneaker passen einfach immer. Der Sneaker ist DER Schuh für den Alltag – auch wenn sein Start etwas holprig war.

 

Woher kommt der Name Sneaker?

Sneaker kommt von „to sneak“, zu Deutsch „schleichen“ und bezeichnet die Überkategorie von Sportschuhen. Erstmals wurde der Begriff 1917 von Henry Nelson McKinney verwendet. Der US-Werbefachmann beschrieb damit die typischen Gummisohlen, die den Schuh leiser machten – so als würde man über den Boden schleichen.

Erfahren Sie mehr darüber in unserem kurzen Blogbeitrag: „Warum heißen Sneaker Sneaker?“.

 

Die Geschichte der Sneaker: Wo alles begann

1870 wurden die ersten Sneaker mit flexibler Gummisohle und einer markanten horizontalen Linie am Sohlenrand bekannt, die sogenannten Plimsolls. Name und Aussehen waren inspiriert vom Erfinder der Ladelinie bei Schiffen, Samuel Plimsoll. Aufgrund ihres Komforts waren sie vor allem bei Urlaubern und Sportlern beliebt. Doch einen Hacken hatten die Schuhe damals: Der linke konnte nicht vom rechten Fuß unterschieden werden. Charles Goodyear erkannte den Trend, entwickelte die Plimsolls weiter und verpasste ihnen eine vulkanisierte Gummisohle. 1886 wurde das erste Sneaker Unternehmen gegründet. Das Interesse stieg und Sneaker wurden zum idealen Begleiter für Freizeit- und Outdooraktivitäten.

 

Immer mehr wollen Sneakers

Dank der großen Nachfrage waren Sneaker 1917 bereits in Massenproduktion. Im selben Jahr wurden die namhaften Converse All-Stars, benannt nach dem Gründer Marquis Converse, geboren. Durch die Unterstützung des Indiana Hoops Starspielers Chuck Taylor wurden diese zum Verkaufshit. Jetzt sind sie die meistverkauften Basketball-Sneaker aller Zeiten. Nach dem Ersten Weltkrieg entwickelte sich der US Sneaker Markt ständig weiter. Jungs und Mädchen standen stundenlang in der Schlange, um dieselben Sneaker wie ihre Sportidole zu kaufen.

 

Sneakers erobern die Olympischen Spiele 1936

Die Olympischen Spiele 1936 in Berlin boten den perfekten Anlass, um die weltweite Bekanntheit der Sneaker zu steigern. Das gesamte US Basketballteam trug Converse während des Wettbewerbs. Der US Läufer Jesse Owen gewann vier Goldmedaillen in Laufschuhen von Adolf Dassler, dem Gründer der Sportmarke Adidas. Das Adidas Geschäft boomte durch den Auftritt des Athleten und jährlich wurden 200.000 Paar verkauft. In den 1940er Jahren entwickelten sich viele neue Sneaker Marken, die auch heute noch existieren wie New Balance, Fila, Gola, Wilson, Mizuno und viele andere.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg

Ab den 40er Jahren veränderte sich die Einstellung zu Sneakern. Für die jüngere Generation galten Sneaker nun als Fashion Statement. Es etablierten sich immer mehr neue Marken wie Diadora, Onitsuka Tiger und Puma. Während der 50er wurden Freizeitaktivitäten zu einem wichtigen Bestandteil des Lebens. Kleiderordnungen in Schulen wurden lockerer und Sneaker durften sogar in der Schule getragen werden. 10 Jahre später, 1960, wurden zwei der weltweit bekanntesten Marken geboren: Nike und Vans. 1960 kam der erste Laufschuh mit Riffelsohle, der New Balance Trackstar, in die Massenproduktion. Der perfekte Zeitpunkt, denn in den 70er Jahren war das Joggen populärer denn je. Daraufhin wurden mehr Sneaker für die verschiedene Sportarten wie Fußball, Basketball, uvm. designt.

 

It’s A Sneaker World

In den 80er und 90er Jahren wurden die Marken immer beliebter, die Verkaufszahlen stiegen und Sneaker trafen den Geschmack der breiten Masse. Marken wie Nike, Adidas und Reebok machten sich durch prominente Unterstützung einen Namen. Trends beeinflussten Design, Muster und Farben. 1980 begann die erfolgreiche Partnerschaft zwischen dem Basketballspieler Michael Jordan und Nike, aus der die Nike Air Jordans hervorgingen. Bis heute zählen sie zu den berühmtesten Sneakern der Welt und erzielen enorme Umsätze. Auch die Preise stiegen in dieser Zeit: Nike Air 1s, Nike Air Jordans und Reebok Pumps überschritten zum ersten Mal die 100$ Marke. Der Wettbewerb zwischen den Unternehmen wurde härter. Der Fokus rückte auf das Marketing und riesige Budgets wurden eingesetzt, um sich von anderen Herstellern zu differenzieren. Kooperationen mit Sportstars oder anderen Promis halfen dabei Sneaker als Fashion Statement zu vermarkten.

 

Sneaker heute

Mit dem neuen Jahrtausend kamen noch mehr Marken, Sportler-Kooperationen und Modehäuser, die den Sneaker-Stil übernahmen. Nike kaufte Converse, Adidas kaufte Reebok. Marken fingen an mit Sängern oder Rappern wie Jay Z oder Kanye West zusammenzuarbeiten. Die „Yeezys“ Sneaker von Kanye West und Adidas wurden zum wahren Bestseller! Egal ob in der Freizeit oder für den Sport – Sneaker sind aus dem Alltag, den Einkaufszentren und den Onlineshops nicht mehr wegzudenken. Das zeigen auch die Google-Suchanfragen für den Begriff „Sneaker“:

 

 

Seit 2010 ist der Wert von Sneakern in die Höhe geschnellt. Über 100€ für ein Paar Sneaker sind keine Seltenheit mehr. Rekordumsätze wurden erzielt. Auch weiterhin wird der Sneaker Markt stark wachsen und, Prognosen zufolge, bis 2025 voraussichtlich über 85 Milliarden Euro erreichen.

 

Giesswein Merino Sneaker

Für uns sind Sneaker mehr als nur Schuhe – sie sind unsere Leidenschaft. Genau das spiegelt sich in der Qualität und dem einzigartigen Tragekomfort wieder. Sie wollen stylisch aussehen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten? Dann sind unsere Giesswein Sneaker die richtige Wahl für Sie.

Geschichte des Sneakers

Unsere Schuhe aus Merinowolle sind leicht, flexibel und unglaublich bequem. Durch die positiven Eigenschaften der Merinowolle bleiben Ihre Füße im Winter angenehm warm und im Sommer erfrischend kühl. Unser entwickeltes Sohlensystem aus federleichtem EVA-Material ist rutschfest und stoßdämpfend. Die Giesswein Merino Sneaker sind perfekt für das ganze Jahr!

 

 

Wer ist Giesswein?

Als Familienunternehmen in dritter Generation, beschäftigen wir uns seit Kindertagen mit Wolle. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die positiven Grundeigenschaften von Wolle neu einzusetzen, um einzigartige Produkte zu erschaffen. Dafür selektieren wir nur handverlesene Wollqualitäten nach hohen ethischen und ökologischen Standards. Dank unseres Know-Hows in der Produktion hochwertiger und innovativer Wollerzeugnisse sind wir Europas größter Hersteller von Bekleidung und Schuhen aus 100% Schurwolle für Damen, Herren und Kinder.



Vollständigen Artikel anzeigen

Sneaker zum Anzug
Sneaker zum Anzug? Mit diesen 7 Tipps gelingt Ihnen das perfekte Styling.

März 30, 2020

Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihre Sneaker auch zum Anzug kombinieren können. Lesen Sie unsere 7 Styling-Tipps.
Mehr lesen
Bleib zuhause - Hausschuhe
Giesswein Hausschuhe: Gemütlichkeit für Zuhause

März 27, 2020

Auf der Suche nach dem perfekten Hausschuh?
Mehr lesen
Schuhe barfuß tragen
Bereit für den Sommer: Schuhe barfuß tragen

März 24, 2020

Wir verraten Ihnen warum Sie unsere Merino Schuhe sorgenfrei barfuß tragen können.
Mehr lesen